Dieses Jahr findet die NÖN Talenteshow unter der Leitung von Andy Marek das 10. Mal statt.

Jedes Jahr können sich dabei Talente aller Art aus ganz Niederösterreich bewerben – egal ob Sänger, Tänzer, Musiker, Akrobaten, Zauberer, Kabarettisten…  – jede/r kann mitmachen!

Und auch dieses Jahr haben sich wieder rund 800 Kandidaten beworben. Bei den Castings konnten sich dann 96 Talente für die Live Shows („Bezirksfinali“) qualifizieren und von den jeweils 12 Teilnehmern der acht Bezirksfinali sind nun jeweils 6 Acts weiter in das Halbfinale eingezogen.

Bei jeder Show entscheiden Jury und Fan-Anrufe über den Aufstieg – 60% der Punkte kommen dabei von der Jury und 40% von den Fans.

Bei den vier Halbfinal-Shows schaffen dann jeweils nur noch 3 von 12 Talenten den Aufstieg in das große Finale, bei dem auf die/den Gewinner/-in 5.000 Euro warten.

Selbstverständlich geht es aber nicht nur um den materiellen Gewinn sondern auch gleichermaßen um die tollen Erfahrungen, die auf der Bühne gesammelt werden können.

2 Musicaldarstellerinnen im Rennen

Mit Sarah Leidl und Sabrina Zettl sind auch zwei Musicaltalente in der Show vertreten.

Die zwei jungen Musicaltalente Sabrina Zettl und Sarah Leidl bei „NÖN sucht das größte Talent“

Sarah und Sabrina waren schon 2018 in der Show, haben aber aufgrund zu weniger Anrufe den Aufstieg leider nicht geschafft – 2019 sind die beiden nun auf der Erfolgsspur unterwegs.

Sarah Leidl und Sabrina Zettl tanzen sich durch „NÖN sucht das größte Talent“

Dieses Jahr begeistern Sarah und Sabrina als Duo mit einem Musical-Medley der besonderen Art: Sie zeigen nicht nur mehr als sechs verschiedene Nummern in nur vier Minuten, sondern wechseln währenddessen auch noch ständig das Kostüm.

Sabrina Zettl und Sarah Leidl begeistern mit Gesang, Tanz, Schauspiel und vielen Kostümwechseln.

Nach bestandenem Casting und erfolgreichem Bezirksfinale könnt ihr die beiden nun im Halbfinale live erleben – am 06. Juni ab 18:00 Uhr in der Shopping City Süd in Vösendorf ist es soweit.

Wenn ihr auch Sarah und Sabrina unterstützen wollt, schaut vorbei – die beiden freuen sich auf zahlreiche Unterstützung und eure Anrufe.

Sabrina Zettl

Die 19-jährige Niederösterreicherin steht seit ihrem 8. Lebensjahr mit viel Elan und Begeisterung auf der Bühne. Neben der Mitwirkung in diversen Musicalworkshops war sie bereits 2012 im Kinderchor in „EVITA“ im Stadttheater Baden. Von 2014 bis 2017 war die gebürtige Wiener Neudorferin in verschiedenen Musikschulengagements, wie „Cats“ und „Das Dschungelbuch“, zu sehen. 2016 verkörperte sie die Rolle der Maria in dem Musical „Keine Angst Maria“. Letztes Jahr war sie Teil der Jugendproduktion des weltbekannten Musicals „Elisabeth“ in Kooperation mit den Vereinigten Bühnen Wien. Nach ihrer Matura im Sommer 2018 begann sie mit Freuden ihr Musicalstudium und studiert zurzeit Musical Theatre an der „International Academy of Music and Performing Arts Vienna“. Im Mai 2019 ist sie außerdem als Alice in einer Fassung von „Alice im Wunderland“ zu sehen.

Sarah Leidl

Sarah Leidl wurde 1999 in Wien geboren und macht schon seit Kindesjahren Musik. Jahrelang nahm sie in ihrem Heimatort Wiener Neudorf Instrumentalunterricht und spielte ab ihrem 12. Lebensjahr jährlich in Musicalproduktionen für Kinder mit, wo sie ihre Liebe zum Musiktheater entdeckte. Während ihrer Schulzeit nahm sie regelmäßig an Workshops und Theaterproduktionen teil. So auch im Jahr 2016, wo sie im Musical „Keine Angst Maria“ der Titelrolle Leben einhauchen durfte. Letztes Jahr stand sie als Kaiserin Elisabeth im Rahmen der Jugendproduktion des Erfolgsmusicals „Elisabeth“ in Kooperation mit den Vereinigten Bühnen Wien auf der Bühne.
Nach der erfolgreich bestandenen Matura im Juni 2017 studiert sie jetzt Musiktheater in Wien an der „International Academy of Music and Performing Arts Vienna“ und macht somit ihre Leidenschaft zum Beruf. Außerdem ist sie, wie auch Sabrina Zettl, Teil des frisch gegründeten Quartetts „EinMannQuartett“, welches auf Anfrage jeden Anlass gerne mit Gesangseinlagen aus verschiedensten Genres (inklusive Schaupiel und Tanz) verschönert.

Fotocredits: Thomas Lenger

Christoph Seidl