Im Mai und Juni 2022 zieht das Salzburger Landestheater – während der Sanierung im Stammhaus – ins Freie. Der Spielbetrieb wandert in ein Circuszelt am Gelände des Messe­zentrums Salzburg.

Unter dem Motto „Sommer : Theater : Circus“ erwartet das Publikum ein einmaliges Theatererlebnis von 7. Mai bis 22. Juni: Produktionen aus den Sparten Oper, Schauspiel und Musical erleben ihre Premiere in der Manege und sorgen für einen magischen Theatersommer mit circensischem Flair.

Nostalgische Zeltstadt für zwei Monate

Auf der sogenannten Zirkuswiese, einer über 8.000 m2 großen Außenfläche des Messezentrums, wird eine nostalgische Zeltstadt errichtet. Herz dieser Zeltstadt ist ein Circuszelt mit einem Durch­messer von 36 Metern der Firma Wagner – ein ehemaliges Zelt des Circus Roncalli. Es wird Platz für 990 BesucherInnen bieten. Das Messegelände ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz an­ gebunden, darüber hinaus steht eine großzügige Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung.

Vier Produktionen in der Manege

In der Spielanordnung der Manege werden vier Produktionen angesiedelt, die bewusst mit der kreis­runden Bühne umgehen und neue artistische Möglichkeiten ausreizen – unter anderem mit einem gigantischen Wheel of Steel, mit Akrobatik, Jonglage und der Arbeit mit circustypischen Geräten wie Ring, Trapez, Seil und Tuch. Seit Mitte Dezember arbeiten die DarstellerInnen des Salzburger Landestheaters dafür mit den Profis des Circus-Training-Centrums Salzburg zusammen. Ödön von Horvaths „Kasimir und Karoline“ feiert als erste Produktion am 7. Mai Premiere, gefolgt vom Musical „Cabaret“ von John Kander am 13. Mai und der Opernproduktion „Carmen“ von Georges Bizet am 20. Mai. Am 12. Juni wird „Peter Pan“ von George Stiles seine Premiere erleben. Gespielt wird bis 22. Juni 2022.

Stimmen dazu

Intendant Carl Philip von Maldeghem: „Wir freuen uns darauf, eine spannende Spielstätte neu zu entdecken und laden das Publikum herzlich zu diesem einmaligen, ungewöhnlichen Ausflug ein“

Kaufmännischer Direktor Bernhard Utz: „Für das Landestheater ist es eine große Freude und eine spannende Aufgabe, auf dem Gelände der Messe Salzburg zu Gast sein zu dürfen und das Gelände mit Zirkus­ und Theaterleben zu füllen. Unser Dank gilt der Geschäftsführung der Messezentrum Salzburg GmbH, die uns die Möglichkeit bietet, unsere temporäre Theaterspielstätte auf ihrem Gelände einzurichten.“

Landeshauptmann ­Stellvertreter Heinrich Schellhorn:“Mit dem Circuszelt auf dem Areal des Messe­zentrums nutzt das Landestheater die Renovierungsdauer für außergewöhnliche Bühnenerlebnisse. Das Zelt ist nicht nur ein spannendes Ausweichquartier für das Publikum, sondern bietet auch dem Theater-­Team einen Nährboden für Innovation und Ideen. Ich freue mich schon auf einzigartige Aufführungen im neuen Bühnen­Gewand. Das temporäre Landestheater ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.“

Vizebürgermeister Bernhard Auinger: „Es freut mich sehr, dass das Landestheater nach intensiver Suche einen geeigneten Standort für das Circuszelt gefunden hat. Ich möchte mich bei Intendant Carl Philip von Maldeghem und dem kaufmännischem Direktor Bernhard Utz ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken. Sie haben mit Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit dafür gesorgt, dass der Spielbetrieb während der Sanierung des Landestheaters aufrecht bleiben kann und damit auch die Wirtschaftlichkeit gesichert wird. Ich freue mich schon auf die vielen Highlights im neuen Zelt, ganz besonders auf die „Carmen“ Inszenierung!“

Christoph Seidl