Alle Jahre wieder verleiht die Deutsche Musical Akademie den Deutschen Musical Theater Preis.

Die Nominierten für die Spielzeit 2021/2022 stehen nun fest.

Verliehen wird der Preis im Oktober.

Die Nominierungen in 14 Kategorien lauten:

Bestes Musical

  1. Anne of Green Gables – Theater der Jugend (Wien)
  2. Fanny und Alexander – Landestheater Linz (Linz)
  3. Ku’damm 56 – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)

Bestes Revival

  1. Der Besuch der alten Dame – Freilichtspiele Tecklenburg (Tecklenburg)
  2. Robin Hood – Bühne Baden (Baden)
  3. Space Dream – MAAG Halle (Zürich)

Beste Komposition

  1. Wolfgang Böhmer für „Drosselbart!“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  2. Alex Geringas & Joachim Schlüter für „Knockin‘ on Heaven’s Door“ – in bocca al lupo GmbH, Stadttheater Fürth (Fürth)
  3. Peter Plate & Ulf Leo Sommer für „Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)

Bestes Buch

  1. Thomas Birkmeir für „Anne of Green Gables“ – Theater der Jugend (Wien)
  2. Hakan Savaş Mican für „Berlin Karl-Marx-Platz“ – Neuköllner Oper (Berlin)
  3. Johannes Kram für „Operette für zwei schwule Tenöre“ – BKA-Theater (Berlin)

Beste Liedtexte

  1. Peter Lund für „Drosselbart!“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  2. Christoph Silber, Mirco Vogelsang & Gil Mehmert für „Knockin‘ on Heaven’s Door“ – in bocca al lupo GmbH, Stadttheater Fürth (Fürth)
  3. Johannes Kram für „Operette für zwei schwule Tenöre“ – BKA-Theater (Berlin)

Bestes Musikalisches Arrangement

  1. Wolfgang Böhmer für „Drosselbart!“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  2. Gisle Kverndokk für „Fanny und Alexander“ – Landestheater Linz (Linz)
  3. Markus Syperek für „Paradise Lost – The Genesis of Musical“ – Neuköllner Oper (Berlin)

Beste Regie

  1. Thomas Birkmeir für „Anne of Green Gables“ – Theater der Jugend (Wien)
  2. Christoph Drewitz für „Drosselbart!“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  3. Matthias Davids für „Fanny und Alexander“ – Landestheater Linz (Linz)

Beste Choreographie

  1. Kaj-Louis Lucke für „Anne of Green Gables“ – Theater der Jugend (Wien)
  2. Bart De Clercq für „Der Besuch der alten Dame“ – Freilichtspiele Tecklenburg (Tecklenburg)
  3. Jonathan Huor für „Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)

Bestes Bühnenbild

  1. Michael D. Zimmermann für „Das Cabinet des Doktor Caligari“ – Tiroler Landestheater (Innsbruck)
  2. Andrew D. Edwards für „Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)
  3. Andrea Ferraro, Karl Thomann, Alexander Dieterle & Jochen Frank Schmidt für „Tommy Tailors Traumfabrik“ – Gloria-Theater (Bad Säckingen)

Bestes Kostüm- und Maskenbild

  1. Anke Küper, Kerstin Laackmann & Wiebke Quenzel für „Drosselbart!“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  2. Susanne Hubrich für „Fanny und Alexander“ – Landestheater Linz (Linz)
  3. Helena Joos, Vanessa Vario, Dorothee Schmitz, Jochen Frank Schmidt, Daniela Malina, Ruth Nowack & Ester Barbisch für „Tommy Tailors Traumfabrik“ – Gloria-Theater (Bad Säckingen)

Beste Darstellerin in einer Hauptrolle

  1. Sandra Leitner für „Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)
  2. Katja Uhlig für »Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)
  3. Ulrike Figgener für „Robin Hood“ – Stadttheater Baden (Baden)

Bester Darsteller in einer Hauptrolle

  1. Michael Ophelders für „Brigitte Bordeaux“ – Burgfestspiele Mayen (Mayen)
  2. David Arnsperger für „Fanny und Alexander“ – Landestheater Linz (Linz)
  3. Dominik Hees für „Knockin‘ on Heaven’s Door“ – in bocca al lupo GmbH, Stadttheater Fürth (Fürth)

Beste Darstellerin in einer Nebenrolle

  1. Johanna Haas für „Brüderchen und Schwesterchen“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  2. Kira Primke für „Brüderchen und Schwesterchen“ – Brüder Grimm Festspiele Hanau (Hanau)
  3. Mirjam Wershofen für „Paradise Lost – The Genesis of Musical“ – Neuköllner Oper (Berlin)

Bester Darsteller in einer Nebenrolle

  1. Max Niemeyer für „Fanny und Alexander“ – Landestheater Linz (Linz)
  2. David Nádvornik für „Ku’damm 56“ – BMG & popout, Theater des Westens (Berlin)
  3. Christian Schöne für „Robin Hood – Das Musical“ – spotlight musicals GmbH, Schlosstheater Fulda (Fulda)

Eine Preisträgerin ist schon fix: Der Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie 2022 wird an Angelika Milster verliehen.

Die Jury 2022 besteht aus: Mathias Fischer-Dieskau, Andreas Frane, Julie-Denise Hyangho, Elisabeth Köstner, Marian Lux, Kira Primke und Dirk Schattner.

Rosanna Pospisil