Die kreativen Köpfe von CREATIVE DEVELOPMENT und handverlesene Musicaldarsteller:innen wollen mit LADY BY NIGHT beweisen, dass gute anspruchsvolle Unterhaltung mit einer gehörigen Portion Humor und künstlerischer Anspruch kein Widerspruch sein müssen, sondern gemeinsam eine ganz wunderbare Symbiose eingehen können.

Die Story von LADY BY NIGHT

LADY BY NIGHT ist die Geschichte von Nino, der unter beginnendem Burnout-Syndrom leidet und seinen Job als Marketing-Experte in einem fleischverarbeitenden Unternehmen samt homophober Chefin satthat. Sein Lebensgefährte Raoul, ein abgehalfterter österreichischer Musicalstar, mit dem Nino ein spießig-langweiliges Leben führt, versteht ihn nicht mehr und seine heimliche unerwiderte Liebe, Xhemal, non-binär und Maler:in aus Albanien, ignoriert ihn weitgehend. Nur seine beste Freundin Petra gibt ihm noch Halt. Petra ist es auch, die das Publikum durch diese Musical-Comedy als Erzählerin führt. Der großspurige Lokalbesitzer und Macho Riccardo und Ninos intrigante stockkonservative Chefin, die operettensingende Fleischproduzentin Lucia Lutzmannsburger, sind ebenfalls Teil von Ninos Alltag.

Als Nino bei einem Karaokeabend in Riccardos Bar die drittklassige Dragqueen Paulina erlebt und am nächsten Tag noch seinen Freund mit eben dieser im Bett erwischt, beschließt er, eine längst vergessene Karriere wiederzubeleben und selbst in Highheels und Perücke zu schlüpfen – allerdings ohne jemanden außer Petra etwas davon zu erzählen. Er beginnt also ein Doppelleben, das zu allerlei Verwirrung und Chaos führt, bevor er als Dragqueen mit seiner wunderbaren Stimme den Durchbruch schafft und eine neue Karriere startet. Nebenher kann er Xhemal für sich gewinnen, und es scheint, als ob all seine Wünsche in Erfüllung gingen.

Doch Nino will sein bisheriges Leben hinter sich lassen und zieht nach Berlin, wo er jetzt als Drag richtig durchstartet und bei der Vorauswahl für den ESC antreten soll. Doch ein homophober Angriff auf Nino und seine gut verdrängte Vergangenheit samt einem mysteriösen Amulett tragen ihren Teil dazu bei, dass Nino noch nicht das Glück findet, das er sich erhofft hat. Als er schon alles wieder hinwerfen möchte, sind es seine beste Freundin Petra und Xhemal, der seine Liebe zu Nino entdeckt hat, die ihn dazu bringen, der „Lady by Night“ noch eine Chance zu geben. Auf der Bühne beim ESC-Vorentscheid trifft Nino schließlich eine wichtige Entscheidung, und zuletzt steht doch noch eine Art Happy End für ihn und die anderen ins Haus. Auch wenn dieses so gar nicht wie im klassischen Musical aussieht…

„Lady by Night“ ist keine schenkelklopfende Musikkomödie mit Brachialhumor, sondern eine Geschichte über Selbstfindung, die Verwirklichung von Träumen und die Freiheit, so zu sein, wie man möchte – fernab von Klischees und Schubladendenken mit feinem Humor und Charakteren, in die sich das Publikum hineinversetzen kann. Die Musik spannt einen weiten Bogen von Operette, die von Ninos Chefin Lucia ausschließlich als musikalisches Kommunikationsmittel gewählt wird, über Melodien, die an klassisches Musical erinnern, bis hin zu modernen Pop-Klängen. Auch ein beinahe hundert Jahre alter Song von Jimmy Cox findet sich im Repertoire. Die Lyrics der Songs sind witzig, ohne niveaulos zu sein, anspruchsvoll, ohne langweilig zu werden, sie unterhalten und regen dennoch zum Nachdenken an.

So entstand LADY BY NIGHT

Eine illustre Schar an hervorragenden Musicaldarstellerinnen und Musicaldarstellern mit langjähriger Erfahrung auf den deutschsprachigen Bühnen hat sich zusammengefunden, um das neue Stück zu erarbeiten und LADY BY NIGHT auf die Welt zu bringen. Während des Entstehungsprozesses waren die Darsteller:innen bereits via Zoom involviert, im Rahmen eines zehntägigen Workshops im Juli 2022 wird das Stück gemeinsam erarbeitet. LADY BY NIGHT wird dann am 01.08.2022 als szenisches Konzert in der The Musical Company in Seevetal südlich von Hamburg präsentiert. Neben Intendant:innen, Regisseur:innen, Verleger:innen und Dramaturg:innen können eine ausgewählte Anzahl von sonstigen interessierten Zuschauer:innen die ersten musikalischen Gehversuche von LADY BY NIGHT und die großartigen Stimmen von Gerrit Hericks, Nick Körber, Yvonne Köstler, Kerstin Maus, Richard Peter und Benjamin Muth an diesem Abend live miterleben. Auf der Startnext-Crowdfunding-Page von LADY BY NIGHT zur Verfügung.

Die Charaktere bei LADY BY NIGHT

Nino Schultze, 30-35, Marketingexperte in einem Fleischkonzern, Hobby-Sänger im Chor, vegan und in einer Beziehung mit einem Mann, hält beides jedoch geheim; wenn er nervös ist streichelt er sein Stoffschwein.

Petra, 45-55, Ninos beste Freundin, einstmals Psychologin, jetzt Autorin, immer loyal aber auch einsam, Erzählerin

Xhemal, 20-30, Kellner, Maler und Ninos zunächst unerwiderte Liebe, stammt aus Albanien, ist non- binär, wirkt sehr unschuldig, ist es aber nicht, sondern eingebildet, opportunistisch und berechnend. Er liebt sein Chinchilla Cukel, das er fast immer mit sich herumträgt.

Riccardo Coda, 35-45, sehr maskulin, Besitzer von „Ricks Stammbar“, Macho, hält sich für unwiderstehlich und die Reincarnation von Humphrey Bogart, Freund von Nino und Raoul, interessiert sich mehr für die Frauen in seinem Lokal als für seine Buchhaltung.

Lucia Ludwigsburger, 35-45, Fleischunternehmerin, Ninos Chefin und sehr frei dem Schweinezüchter Kálmán Zsupán aus dem „Zigeunerbaron“ nachempfunden (singt ausschließlich im Operettenstyle), Ihr Dogma: kalt, korrupt und Kaffee.

Raoul Rechberger, 30-35, eigentlich Rudi, Ninos Freund, Ex-Musicaldarsteller aus Österreich, gibt Ballett-Kurse für Kinder, liebt sein gemütliches Leben, Yoga – und Männer.

Die LADY BY NIGHT Cast

Gerrit Hericks (NINO)

GerritHericks ist staatlich anerkannter Musicaldarsteller, außerdem als Kulturmanager und Produzent tätig. Zu seinem künstlerischen Repertoire gehören nunmehr viele namenhafte Stücke wie z.B. WEST SIDE STORY, GRAND HOTEL, HAIR, TITANIC, ANYTHING GOES, SUNSET BOULEVARD, ROCKY HORROR SHOW, DIRTY DANCING und MY FAIR LADY. 2018 war er außerdem in Disney’s DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME im Stage Apollo Theater Stuttgart als Zweitbesetzung Quasimodo zu sehen. Er ging mit der Schmidtparade des Hamburger Schmidttheaters unter der Regie von Corny Littmann auf Tour und ist seit 2021 als Gastsolist auf den Bühnen der TUI Mein Schiff-Flotte unterwegs.

Yvonne Köstler (PETRA/ERZÄHLERIN)

Yvonne Köstler wurde in Halle-Saale geboren. Sie studierte Schauspiel, Gesang und Tanz am Franz Schubert Konservatorium Wien und erhielt 2001 frühzeitig ihr Diplom mit Auszeichnung. Es folgten verschiedene Engagements, wie z.B. Jeanie in HAIR, die Hexe in INTO THE WOODS, Mabel in FAME und die eigens für Yvonne kreierte Rolle der Klara in der Uraufführung SWING TIME. Über 4 Jahre stand sie in SISTER ACT im Ensemble sowie als Mary Patrick auf der Bühne. Von März 2016 bis September 2018 spielte sie auf der TANZ DER VAMPIRE Tour die Rolle der Rebecca. Anschließend war Yvonne in der Uraufführung von SHERLOCK HOLMES-Next Generation als Miss Hudson sowie Lady Margaret Chamberlain auf der Bühne zu sehen und begeisterte 2019 in der deutschen Erstaufführung von THE BAND-Das Musical als Claire das Berliner & Münchner Publikum. Erste Kameraerfahrungen sammelte sie im Kinofilm „Auf den Zweiten Blick“ und als Claire im Kurzfilm „Einfach anders“, beides unter der Regie von Sheri Hagen. Seit 2020 ist Yvonne als festes Ensemblemitglied im THEATER AN DER ROTT engagiert.

Nick Körber (XHEMAL)

Nick Körber studierte Schauspiel und Gesang an der Akademie für darstellende Kunst. Noch während seines Studiums spielte er Hauptrollen in Stücken wie TSCHICK oder RUNNING MAN. Nach Abschluss des Studiums führte es ihn zuerst zu den Birsteiner Festspielen, bei welchen er in der Uraufführung des Musicals DER WILDE GRIMM die Titelrolle übernahm, für welche Jochen Flach die Musik eigens auf Nicks Stimme komponierte. Seit 2017 ist Nick Körber als Schauspieler und Musicaldarsteller am Eduard- von-Winterstein-Theater engagiert. Mit Rollen, wie u. a. dem Conférencier im Musical CABARET wurde er überregional bekannt. Seine Vita umfasst seither Rollen wie Georg Nowack in SHE LOVES ME, Grimm in GRIMM!, Harold in der Schauspielfassung des Kultklassikers HAROLD UND MAUDE oder auch Louis Stevenson in DIE SCHATZINSEL. In der Spielzeit 2019/20 war Nick am Winterstein-Theater als Frank’N’Furter in Richard O’Briens Kultmusical THE ROCKY HORROR SHOW zu erleben und gibt seit dem Sommer 2021 erfolgreich den Gomez Addams in THE ADDAMS FAMILY. Im Frühjahr 2022 war Körber zudem in der Titelrolle in HEDWIG AND THE ANGRY INCH zu sehen. Neben seinem Engagement hat Nick im Winter 2019 seine erste Solo-CDMY MUSICAL SONGBOOK veröffentlicht.

Kerstin Maus (LUCIA)

Kerstin Maus wurde in Nordrhein-Westfalen geboren und absolviert ihre Ausbildung zur Schauspielerin in Aachen. Bereits vor dem Ausbildungsabschluss im Februar 2011 erhielt sie ein Engagement für die Rolle der Maria Rainer in Rodgers ́ & Hammersteins Musical THE SOUND OF MUSIC am Eduard-von-Winterstein-Theater. Hier stand sie bis 2021 in über 30 Produktionen auf der Bühne. Außerdem gastierte sie am Landestheater Dinkelsbühl, an den Landesbühnen Sachsen, am Landestheater Eisenach, am Landestheater Neustrelitz, am Nordharzer Städtebundtheater, an der Uckermärkischen Bühne Schwedt und am Theater Hof. Zu ihren wichtigsten Rollen zählen Eva Perón in EVITA, Eliza Doolittle in MY FAIR LADY, Fanny Osbourne in DIE SCHATZINSEL, Lisa Carew in JEKYLL & HYDE und Cathy Hyatt in THE LAST FIVE YEARS.

Richard Peter (RAOUL)

Richard Peter absolvierte 2010 seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Musical Akademie Graz und war schon in dieser Zeit in der Rolle des
Quasimodo in DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME auf den Kasematten in Graz zu sehen. Von 2011 bis 2012 tourte der gebürtige Österreicher in der
Rolle des Doodie mit der erfolgreichen Produktion GREASE durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Es folgten Engagements wie HIGH SOCIETY am Hans Otto Theater in Potsdam, die Tourneeproduktion PHANTOM DER OPER sowie JESUS CHRIST SUPERSTAR im Stadttheater Baden. Zudem stand er als Sänger im SCHUHBECKS TEATRO in München auf der Bühne. 2015 war Richard in der Rolle des Biests im Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST in Geislingen zu sehen. Von Oktober 2015 bis Juni 2016 folgte ein erneutes Studium im Fach Operette an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien unter der Leitung von Wolfgang Dosch. Während dieses Studiums erhielt er weitere Engagements als Solist, unter anderem mit dem Franz Lehár Orchester im Großen Ehrbarsaal in Wien, in FRANKENSTEIN von Heinz Karl Gruber im Musikverein Wien und als Simon Zelatos und Annas im Musical JESUS CHRIST SUPERSTAR in Linz. 2017 bis 2019 war Richard im Fantasy-Musical KRABAT von Otfried Preußler in der Titelrolle zu sehen, das von a.gon Theater München von Stefan Zimmermann inszeniert wurde. Im März 2020 folgte ein Engagement im Musical LAZARUS von David Bowie in der Rolle des Valentine, erneut unter der Leitung von Stefan Zimmermann. Im Oktober 2020 veröffentlicht Richard seine ersten Song „I Ain‘t the Money“ die sich sozialkritisch mit dem in der westlichen Welt vorherrschenden Materialismus und dem Wertesystem unserer Konsumgesellschaft auseinandersetzt. Ab Januar 2022 ist Richard Im Musical FRANKENSTEIN einer Produktion von TNT-Theater unter der Leitung von Paul Steppings in der Titelrolle zu sehen und parallel spielt er gerade wieder die Rolle des Valentine im Musical LAZARUS.

Benjamin Muth (RICCARDO)

Benjamin Muth wurde in Wiesbaden geboren und studierte von 2010 bis 2014 an der MUK in Wien Schauspiel. Danach war Benjamin für zwei Jahre am Theater in Annaberg-Buchholz engagiert. In den folgenden zwei Spielzeiten arbeitete er als freier Schauspieler und Musicaldarsteller, unter anderem an der Landesbühne Niedersachsen Nord in Wilhelmshaven, am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt/Quedlinburg, an den Westfälischen Kammerspielen in Paderborn, am Staatstheater Wiesbaden und an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Von 2018 bis 2020 war er an der Theater und Orchester GmbH in Neubrandenburg/Neustrelitz engagiert. Seit September 2020 ist Benjamin festes Ensemblemitglied am Theater Hof. Zu seinen wichtigsten Musicalrollen zählen Che in EVITA, Schlomo in FAME, Jamie in THE LAST FIVE YEARS, Lucas Beineke in THE ADDAMS FAMILY und Cliff Bradshaw in CABARET.

Ensemble: Jonathan Guth & Lena Amberger

Jonathan Guth hat schon in jungen Jahren bei dem Musical DAS WUNDER VON BERN als Kinderdarsteller mitgewirkt. Danach absolvierte er ein FSJ im Bereich Kultur bei der THE MUSICAL COMPANY in Maschen, wo er unter anderem an Produktionen wie EVITA, DAS WEIßE RÖSSL und NEXT TO NORMAL teilnahm. Zurzeit studiert Jonathan an der FOLKWANG Universität der Künste im Studiengang Musical.

Lena Amberger absolvierte ihre Ausbildung an der Akademie der Künste in Ulm und war im vergangen Jahr in DRACULA im Theater Ulm sowie im Akademietheater zu sehen.

Das LADY BY NIGHT Leading Team

Vereine CREATIVE DEVELOPMENT Hamburg-Wien (Die Produzenten)

Der Verein CREATIVE DEVELOPMENT e.V. mit dem Sitz in Hamburg und sein gleichnamiger Schwesterverein mit dem Sitz in Wien wurden 2022 gegründet, um neue Entwicklungen im Bereich Musikalisches Unterhaltungstheater zu fördern. Ziel ist es ganz explizit, neue Stücke zu entwickeln, die kein Nischendasein führen und auf deutschsprachigen Bühnen Bestand haben können, ohne jedoch in anspruchslose Brachialunterhaltung abzugleiten. Gerade das Genre Musical weist sehr viele unterschiedliche Facetten auf – eine Vielfalt, die in seinen Metropolen New York und London gelebte Realität ist. Im deutschsprachigen Raum trägt Musical oftmals das Image der flachen Mainstream- Unterhaltung – dies absolut zu Unrecht. Glücklicherweise werden in den letzten Jahren auch in Deutschland und Österreich immer mehr neue Werke entwickelt, die Anspruch, Niveau sowie Tiefgang in Text und Musik mit Unterhaltung und dem vielzitierten Entertainment zu verbinden in der Lage sind. Genau dies ist auch das Ziel von CREATIVE DEVEPLOMENT. LADY BY NIGHT ist das erste Projekt des Vereins.

Thomas Neuwerth (Idee und Buch)

Der Wiener schloss das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und das Masterstudium aus Kulturmanagement an der TU Kaiserslautern ab und ist außerdem seit 2019 geprüfter Dramaturg (Internationales Theaterinstitut der UNESCO). Er arbeitet als Jurist in einer großen Wiener Wirtschaftskanzlei, unter anderem spezialisiert auf die Bereiche Urheber- und Lizenzrecht sowie Öffentliche Auftragsvergabe. Er war als Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, der FH Eisenstadt und der Performing Academy tätig und langjähriges Mitglied des Aufsichtsrats der Vereinigten Bühnen Wien. Als Produktionsleiter agierte er für die österreichischen Erstaufführungen der Musicals DAS ORANGENMÄDCHEN und LEBEN OHNE CHRIS sowie der
Deutschsprachigen Erstaufführung von DIE GESCHICHTE MEINES LEBENS in Wien. 2019 war Thomas Produktionsleiter und leitender Dramaturg der Europäischen Erstaufführung des Off-Broadway-Erfolgs STRAIGHT in Wien, Hamburg und Berlin. 2013 brachte er das inzwischen Oscar- und Tony-ausgezeichnete kongeniale Autoren-Komponisten- Duo PASEK & PAUL zu ihrem bislang einzigen Konzertauftritt sowie einer Masterclass nach Wien. 2017 war Thomas Neuwerth Co-Gründer von OFFstage Germany und bei deren erster Produktion THRILL ME 2018 in Berlin und Hamburg als Produktionsleiter tätig. Ansonsten ist er im Vorstand von OFFstage Germany mit dem Sitz in Berlin für die Bereiche Recht und Lizenzen und war als solcher auch für die deutschsprachige Erstaufführung des Off-Broadway Hits ALTAR BOYZ zuständig. Seit 2022 ist Thomas Neuwerth auch im Vorstand des Vereins CREATIVE DEVELOPMENT mit dem Sitz in Hamburg tätig. Thomas Neuwerth ist außerdem als Entwickler und Librettist von Musicals und als Künstler*innenmanager aktiv.

Pascal F. Skuppe (Musik)

Pascal F. Skuppe ist seit 2018 als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der TMC -THE MUSICAL COMPANY gUG (haftungsbeschränkt) in Seevetal – Maschen angestellt. Seit 2015 leitete er u.a. die Produktionen TITANIC, CATS, RENT, 3 MUSKETIERE, EVITA, HIGH SCHOOL MUSICAL 1 & 2, NON(N)SENSE, CABARET, HAIR, IM WEIßEN RÖSSL, HAIR, ZUM STERBEN SCHÖN, JOSEPH, SATURDAY NIGHT FEVER, THE ADDAMS FAMILY, NEXT TO NORMAL und 9TO5. Zuvor baute er seit 2013 die Musicalabteilung der Musikschule Seevetal auf und leitete dort GREASE, RENT, AIDA und GODSPELL. Seit 2019 betreut er hauptverantwortlich die Studienvorbereitung Musical an der Musikschule Seevetal mit den Fächern Musicalgesang, Klavier und Theorie/Gehörbildung. Ein Spezialgebiet sind seine Crossover-Projekte wie JESUS CHRIST – SUPERSTAR? – EINE MATTHÄUSPASSION (Bach/Webber) oder ELIJAH ROCK (Mendelssohn/Skuppe), die beide u.a. in der Laeiszhalle Hamburg, ersteres auch mit Prof. Cornelius Trantow und den Hamburger Symphonikern, aufgeführt wurden. Neben zahlreichen Musicals für Kinder und Jugendliche schreibt er seit 2020 mit seinem Kollegen Xung Pascal van Nguyen auch gänzlich eigene Musicals. MEHR ALS TAUSEND WORTE, ein Musical über einen an Dystonie erkrankten Sänger, wurde 2021 uraufgeführt. Im Rahmen eines Kompositionsauftrages der Gemeinde Seevetal schreibt und probt er aktuell das Stück ALLES FLIEßT – EIN MUSICAL IM SEEVETAL, welches 2022 uraufgeführt wird. Ursprünglich höheres Lehramt mit Hauptfach Gesang an der Universität und der HfMT Hamburg studiert habend absolvierte er 2019 eine Ausbildung zum syng:TRAINER bei Prof. Kenneth Posey (UdK Berlin). Seit 2009 war er als Dozent für Musiktheater und Leiter der Sommerakademien der Leuphana Universität Lüneburg tätig und führt diese Aufgabe seit 2017 als Supervisor bei der Phase BE Hamburg weiter. Neben seinem Studium leitete die Kirchenmusik der Gemeinden Maschen und Ramelsloh und leitete dort regelmäßig Oratorienkonzerte und Kantatengottesdienste. Skuppe wird regelmäßig als Musikalischer Leiter und Pianist für Rock/Pop/Musical-Konzertabende im deutschen Profibereich engagiert.

Kilian Berger jun. (Lyrics)

Kilian Berger stammt aus der Steiermark und durfte schon als Kind sein künstlerisches Talent beim erlernen verschiedener Musikinstrumente und beim Singen im Schulchor entdecken. Nach der Ausbildung zum Musicaldarsteller am Performing Center Austria durfte er bereits in vielen Produktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mitwirken. Auch im Filmschauspiel sammelte Kilian schon Erfahrung, so übernahm er die Hauptrolle des jungen Rex im Dokudrama „Rex Gildo – Der letzte Tanz“ unter der Regie von Rosa von Praunheim. Für diesen Film ist er 2022 für den Förderpreis Neues Deutsches Kino 2022 in der Kategorie Schauspiel nominiert. In seiner Freizeit schreibt er gerne Gedichte und Songtexte – LADY BY NIGHT ist für ihn das erste Projekt als Songwriter.

Anja Ruge (Lyrics)

Anja Ruge ist in München aufgewachsen und hat schon früh die Liebe zu Musik, Tanz und Lyrik entdeckt. Bereits mit fünf Jahren hat sie mit dem klassischen Ballett begonnen und im Laufe der Jahre ihre Fähigkeiten in weiteren Bereichen wie Hip Hop, Jazz, Modern und Pole Dance ausgeweitet. Bis heute tanzt sie aktiv in ihrer Freizeit.Schon in der Grundschule hat sie angefangen Gedichte und Texte zu verfassen und durfte zum Ende ihrer Schulzeit ein Theaterstück für die Unterstufe schreiben und dieses auf die Bühne bringen. Trotz ihrer kreativen Ader hat sie sich für einen anderen beruflichen Werdegang entschieden. Während ihres Nautik Studiums und ihrer Laufbahn als nautische Offizierin ist sie auf verschiedenen Passagier Schiffen zur See gefahren. Hier hatte sie nebenbei die Chance bei Präsentationen und Crewveranstaltungen für die Passagiere mitzuwirken und auf der Bühne zu stehen. Inzwischen lebt Anja in Hamburg. Als Abwechslung zu ihrem heutigen Bürojob, schreibt sie In ihrer Freizeit gerne ihre eigenen Songs am Klavier. Sie tritt zudem als Poetry Sammlerin bei verschiedenen Veranstaltungen in Hamburg auf. Mit LADY BY NIGHT geht sie nun den nächsten großen Schritt als Lyristin.

Johannes Astecker (Musik)

Johannes Astecker ist ein oberösterreichischer Sänger und Liedermacher. Schon vor seinem Pop-Musikstudium in Osnabrück komponierte und arrangierte er im Bereich Musical und stand auch selbst schon auf der Theaterbühne. Er schrieb u.a. für das Abschlussprogramm des Studiengang Musical an der Hochschule Osnabrück. Er lebt in Österreich und arbeitet als Künstler und Vocal Coach.

Das LADY BY NIGHT Workshop Team

Jens Ravari (Regie)

Jens Daryousch Ravari ist an mehr als 120 Theaterproduktionen im In- und Ausland beteiligt und hat in über 400 Vorstellungen selbst als Schauspieler, Sänger, Tänzer, Musiker und Fechter auf der Bühne performt. Mit seiner Inszenierung des offiziellen Festaktes zu 70 JAHRE HESSEN gelang ihm ein Meilenstein in der Geschichte der Event-Inszenierungen. Die Frankfurt Rundschau titelte „ein Programm, das alle anderen Fest-Veranstaltungen weit in den Schatten stellte“. RTL HESSEN und HR3 berichteten live. Seit 2019 ist er als Künstlerischer Leiter des Musical Waggonhalle und dort verantwortlich für Produktionen wie die THE ROCKY HORROR SHOW, für die er die Songtexte zum ersten Mal auf Deutsch übersetzte, JESUS CHRIST SUPERSTAR sowie die Erfolgsproduktion des Pulitzer-Preis-gekrönten Broadway-Musicals NEXT TO NORMAL – FAST NORMAL. Zuletzt inszenierte er HEDWIG AND THE ANGRY INCH in Annaberg-Buchholz.

Christian Reiter (Projektleitung)

Christian Reiter hat im Zeitraum von 2014 bis 2022 das semi-professionelle Theaterforum Humiste in Imst geleitet und zeigte sich für Produktionen wie DIE GLASMENAGERIE, THE PLAY THAT GOES WRONG oder DIE GEBURTSTAGSFEIER als Produzent und Regisseur verantwortlich. 2011 hat er in Innsbruck die Theaterschmiede mitbegründet und 2013 als Produktions- und Regieassistent beim Film gearbeitet. Der von ihm produzierte Kurzfilm EINE FRAGE DER ZEIT wurde 2015 mit dem REC’n’PLAY- Award ausgezeichnet. Seit 2022 ist Reiter Vorstandsmitglied im Verein CREATIVE DEVELOPMENT in Hamburg.

Lena Amberger (Regie- und Projektassistenz)

Lena Amberger ist neben ihrer Rolle im Ensemble auch als Produktions- sowie Regieassistentin tätig. In diesen Positionen sammelte sie schon reichlich Erfahrung, u.a. an der Opernwerkstatt am Rhein, der Schaubühne Berlin, dem Akademietheater in Ulm sowie im Theater Freiburg.

Christoph Seidl