Fast keine andere Show hat in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit erzeugt wie das Musical „Simply The Best – Die Tina Turner Story“.

Dorothea „Coco“ Fletcher, die Hauptdarstellerin, gilt als eine der besten Doppelgängerinnen weltweit und sieht dem Original unglaublich ähnlich. Sie wurde zuletzt während des Rechtsstreits zwischen Tina Turner und den Machern der Tribute-Show international bekannt und erlangte viel Anerkennung.

Nun geht die Show „Simply The Best“ nach über 250 Auftritten und mehr als 250.000 Besuchern im Frühjahr 2023 erneut auf große Tournee.

Die Tourdaten 

11. Februar 2023: Hannover – Theater am Aegi
12. Februar 2023: Chemnitz – Stadthalle
13. Februar 2023: Bamberg – Konzerthalle
14. Februar 2023: Erfurt – Messehalle 1
15. Februar 2023: Karlsruhe – Konzerthaus
16. Februar 2023: Offenburg – Oberrheinhalle
17. Februar 2023: Heilbronn – Konzert- und Kongresshaus Harmonie
19. Februar 2023: Zürich – Theater 11
20. Februar 2023: Stuttgart – Liederhalle
21. Februar 2023: Bregenz – Festspielhaus
23. Februar 2023: Linz – Brucknerhaus
24. Februar 2023: Wien – Stadthalle F
25. Februar 2023: Ingolstadt – Festsaal
26. Februar 2023: München – Deutsches Theater
28. Februar 2023: Lübeck – MuK
1. März 2023: Bremen – Metropol Theater
2. März 2023: Oberhausen – Rudolf-Weber-ARENA
3. März 2023: Düsseldorf – Capitol Theater
4. März 2023: Trier – Arena
5. März 2023: Münster – MCC Halle Münsterland
7. März 2023: Köln – LANXESS arena
8. März 2023: Bielefeld – Stadthalle
9. März 2023: Nürnberg – Meistersingerhalle
11. März 2023: Magdeburg – GETEC-Arena
12. März 2023: Berlin – Admiralspalast
28. März 2023: Frankfurt am Main – Alte Oper
29. März 2023: Basel – Musical Theater
31. März 2023: Mannheim – Rosengarten
1. April 2023: Freiburg – SICK-ARENA
3. April 2023: Leipzig – Gewandhaus
4. April 2023: Rostock – StadtHalle
5. April 2023: Kassel – Stadthalle

Die Show

Die Show nimmt das Publikum mit auf eine einzigartige Zeitreise durch 50 Jahre Musikgeschichte und führt es zu großartigen Hits von einer der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit.

Aufgewachsen in Nutbush wurde Anna Mae Bullock als Tina Turner berühmt und zur Legende. Später performet sie an der Seite ihres Ehemannes Ike Turner. 1984 überraschte sie ihre Fans mit einem Comeback als Solo-Künstlerin, das man in diesem Größenausmaß sonst nur von Elvis kennt. Den großartigen Abschluss ihrer besonderen Karriere machte die Sängerin mit einer Welttournee im Jahr 2009.

SIMPLY THE BEST; Credits: Dominik Gruss
SIMPLY THE BEST; Credits: Dominik Gruss

„Simply The Best“ ehrt die Ausnahmekünstlerin, die die Rock-Geschichte fünf Jahrzehnte lang geprägt hat. Die Show bringt den einzigartigen Tina-Turner-Sound noch einmal auf die Bühne. Bei der Verleihung der Reel Awards Anfang 2020 in Las Vegas wurde die musikalische Biographie als „Best Musical Tribute Show“ ausgezeichnet. Sie schildert das bewegte Leben der Tina Turner – von den Anfangserfolgen über die harte Zeit mit ihrem gewaltsamen und drogenabhängigen Ehemann, die schließlich zur Trennung führte, bis hin zu ihrem Neuanfang, bei dem sie rakentenartig aufstieg und Mitte der 90er die Filmmusik von „James Bond 007 – Goldeneye“ performte.

Coco Fletcher war nach eigenen Aussagen immer schon fasziniert von der Energie und Bühnenpräsenz von Tina Turner. Coco schafft es ihr Idol perfekt zu imitieren. Sie gilt als eine der besten Doppelgängerinnen Tina Turners, sowohl optisch als auch mit ihrer Performance. Für Coco kann es kaum ein größeres Kompliment als das geben. Sie bringt mit ihrem besonderen Timbre in der Stimme die „Queen of Rock“ zurück auf die Bühne und begeistern ihre Zuschauer:innen.

In Las Vegas genoss Fletcher ihre ersten Erfolge, als sie mit Soul-Größen wie The Platters und Bobby Womack auftrat. Außerdem sang sie bei riesigen Shows wie „American Superstars“ mit. Ab 1997 war sie in der ersten Besetzung des Ensembles von „Stars in Concert“ mit dabei. Zusätzlich genoss sie gemeinsame Auftritte mit Udo Jürgens und sag mit Jermaine Jackson (Jackson Five) ein Duett. In Deutschland und der Schweiz wurde sie bekannt, nachdem Pepe Lienhard sie für seine Live-Tourneen und TV-Auftritte verpflichtete. Auch bei „Let’s Dance“ 1 und 2 war sie zu sehen.

Rosanna Pospisil