Vom 27. Mai bis 4. Juni kommt das Rock-Musical „Hedwig And The Angry Inch“ – in die alte Brauerei E.V. nach Annaberg-Buchholz.

Das mit vier Tony Awards ausgezeichnete Rock-Musical zeigt eindrücklich die Suche eines Menschen nach dem Ich und seiner anderen Hälfte.

Die Originalproduktion erfolgte in New York City, durchgeführt von David Binder in Verbindung mit dem Westbeth Theatre, Arnold Engelman, Producing Director.

„Hedwig And The Angry Inch“ wurde am Off-Broadway von Peter Askin, Susann Brinkley und James B. Freydberg am Jane Street Theatre produziert und am 14. Februar 1998 unter der Regie von Peter Askin uraufgeführt – mit Autor John Cameron Mitchell als Hedwig.

2014 eroberte das Musical mit Schauspielstar Neil Patrick Harris (How I Met Your Mother) in der Titelrolle auch den Broadway und wird seitdem in vielen Theatern auf der ganzen Welt gespielt. Im Osten Deutschlands, von wo Hedwig stammt, ist diese kongeniale Mischung aus Rock-Show und Musical aber erst jetzt im Jahr 2022 angekommen.

Nick Körber, der am Eduard von Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz in den letzten fünf Jahren unter anderem als jüngster Conférencier in „Cabaret“ und als Frank‘N‘Furter in „The Rocky Horror Show“ für Furore sorgte, gibt die abgehalfterte „weltweit ignorierte Gesangsstylistin“ Hedwig, die dem Publikum eine Rock-Show als biographischen Horrortrip eines tragikomischen Lebens präsentiert. Die junge Musicaldarstellerin Tanja Beutenmüller gibt als Hedwigs Ehemann Yitzhak ihr Debut in Sachsen.

Die neue Musical-Übersetzung von Roman Hinze und Johannes von Matuschka war bisher nur 2015 am Landestheater Linz zu hören und kommt jetzt nach Annaberg-Buchholz.

HEDWIG - Teaser - Credits: Dirk Rückschloss
HEDWIG – Teaser – Credits: Dirk Rückschloss

Die Story

„Ich muss meine andere Hälfte finden. Wie sieht dieser Mensch aus? Genauso wie ich? Würden wir beide einander ergänzen? Hat meine Hälfte das, was mir fehlt: den Look, die Lust, die Liebe?“ – Hedwig

Die weltweit ignorierte Gesangsstylistin Hedwig wird auf ihrer Welttournee mit der eigenen tragikomischen Vergangenheit konfrontiert:
Als Hansel Schmidt in der DDR aufgewachsen, wird sie von ihrer vermeintlich großen Liebe, einem amerikanischen GI, zur Übersiedlung in die USA und zur Geschlechtsumwandlung überredet. Leider geht die geschlechtsangleichende OP katastrophal schief und von Hedwigs Männlichkeit bleibt ein „Angry Inch“ zurück. Verlassen und ausgenutzt – weder Mann, noch Frau – führt sie ihr Weg schließlich zu einem Konzert nach Annaberg-Buchholz, in die Alte Brauerei.

Unterstützt wird Hedwig nicht nur von ihrer Band, die den einschlägigen Namen „The Angry Inch“ trägt, sondern auch von ihrem Ehemann Yitzhak.

Auf tragisch-komische, mitreißende und rockige Weise erzählt sie ihre Lebensgeschichte zwischen DDR und Berliner Mauer, Sugar Daddy Luther, einer fehlgeschlagenen Geschlechtsumwandlung, der Flucht nach Amerika und ihrer tragischen Liebe Tommy Gnosis.

Mit Songs irgendwo zwischen Punk-Rock, Country, Glam Rock und Grunge singt HEDWIG von Liebe, Angst, Sehnsucht und der Origin of Love und trägt ihr Herz dabei immer auf der Zunge.

Ein Musical, das hochaktueller nicht sein kann. Ein jeder kann sich mit HEDWIG identifizieren. Denn hinter all dem Glitzer, Make-Up und Perücke verbirgt sich ein Mensch, der sich danach sehnt geliebt zu werden, unabhängig von Gender, Identität, sexueller Orientierung und Herkunft.

Das Magazin ROLLING STONE schrieb „Das beste Rock-Musical aller Zeiten!“

Die Cast

NICK KÖRBER, Hedwig

Nick Körber studierte Schauspiel und Gesang an der Akademie für darstellende Kunst.

Noch während seines Studiums spielte er Hauptrollen in Stücken wie „Tschick“ oder „Running Man“. Nach Abschluss des Studiums führte es ihn zuerst zu den Birsteiner Festspielen, bei welchen er in der Uraufführung des Musicals „Der wilde Grimm“ die Titelrolle übernahm, für welche Jochen Flach die Musik eigens auf Nicks Stimme komponierte.

Seit 2017 ist Nick Körber als Schauspieler und Musicaldarsteller am Eduard-von-Winterstein-Theater engagiert. Mit Rollen, wie u. a. dem Conférencier im Musical „Cabaret“ wurde er überregional bekannt. Seine Vita umfasst seither Rollen wie Georg Nowack in „She Loves Me“, Grimm in „Grimm!“, Harold in der Schauspielfassung des Kultklassikers „Harold und Maude“ oder auch Louis Stevenson in „Die Schatzinsel“. In der Spielzeit 2019/20 war Nick am Winterstein-Theater als Frank’N’Furter in Richard O’Briens Kultmusical „The Rocky Horror Show“ zu erleben und gibt seit dem Sommer 2021 erfolgreich den Gomez Addams in „The Addams Family“.

Neben seinem Engagement hat Nick im Winter 2019 seine erste Solo-CD MY MUSICAL SONGBOOK veröffentlicht.

TANJA BEUTENMÜLLER, Yitzhak

Tanja Beutenmüller studierte Gesang, Tanz und Schauspiel sowie Vokalpädagogik am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.

Noch vor dem Studium verkörperte sie in ihrer Heimat die Rolle der Wednesday Addams im Musical „The Addams Family“ am Theater Freiburg. Während des Studiums war sie in der Schauspielcollage „Willst du schon gehen?“ unter Regie von Roland Riebeling, als gender-bent Helmer aus „Nora oder ein Puppenheim“, sowie als Karoline aus „Kasimir und Karoline“ zu sehen und spielte die Titelrolle in „Das Geheimnis des Edwin Drood“

Ende 2022 wird sie Teil des Ensemble des Staatstheater Nürnberg in einer Produktion von „Hairspray“ sein.

Das Leading-Team

JENS DARYOUSCH RAVARI, Regie

Jens Daryousch Ravari ist an mehr als 120 Theaterproduktionen im In- und Ausland beteiligt und hat in über 400 Vorstellungen selbst als Schauspieler, Sänger, Tänzer, Musiker und Fechter auf der Bühne performt. Mit seiner Inszenierung des offiziellen Festaktes zu „70 Jahre Hessen“ gelang ihm ein Meilenstein in der Geschichte der Event-Inszenierungen. Die Frankfurt Rundschau titelte „ein Programm, das alle anderen Fest-Veranstaltungen weit in den Schatten stellte“. RTL HESSEN und HR3 berichteten live.

Seit 2019 ist er als Künstlerischer Leiter des Musical Waggonhalle und dort verantwortlich für Produktionen wie die „The Rocky Horror Show“, für die er die
Songtexte zum ersten Mal auf Deutsch übersetzte, „Jesus Christ Superstar“, sowie die Erfolgsproduktion des Pulitzer-Preis-gekrönten Broadway-Musicals „Next To Normal – Fast Normal“.

„Hedwig And The Angry Inch“ ist seine erste Inszenierung in Annaberg-Buchholz.

PEGGY EINFELDT, Musikalische Leitung

Peggy Einfeldt wurde 1972 in Brehna geboren und wuchs mit bei ihren Eltern und ihren vier Brüdern in Zschortau bei Leipzig auf. Musik zu machen gehörte von früh an zu dem Alltag der Familie.

Seit 1980 besuchte sie die Musikschule Delitzsch im Fach Klavier und Tonsatz. 1984 besuchte Peggy die Spezialschule für Musik in Halle/Saale und begann 1990 ihr Studium an der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig im Fach Soloklavierund Korrepetition für Gesang und Theater.

1993 gewann sie den ersten Preis beim Franz-Liszt- Wettbewerb in Weimar. Außerdem entstanden während des Studiums verschiedene Musiken für Hörspiele des MDR in Leipzig.

Nach Abschluss des Studiums ging sie 1996 an das Eduard-von-Winterstein-Theater, Annaberg-Buchholz. Hier begann Peggy Einfeldt als Studienleiterin im Musiktheater und Korrepetitorin für Gesang. 1999 wechselte sie in die Sparte Schauspiel als Schauspielkapellmeisterin. Unter ihrer Musikalischen Leitung sind mehrere Musicals entstanden: u.a. „Der kleine Horrorladen“, „Lucky Stiff“, „Linie 1“ und „Hair“. Während dieser Zeit entstanden zudem viele eigene Kompositionen.

MAG. THOMAS NEUWERTH M. A., Produktionsleitung

Der Wiener schloss das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und das Masterstudium aus Kulturmanagement an der TU Kaiserslautern ab und ist außerdem seit 2019 geprüfter Dramaturg (Internationales Theaterinstitut der UNESCO). Er arbeitet als Jurist in einer großen Wiener Wirtschaftskanzlei, unter anderem spezialisiert auf die Bereiche Urheber- und Lizenzrecht sowie Öffentliche Auftragsvergabe. Er war als Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, der FH Eisenstadt und der Performing Academy tätig und langjähriges Mitglied des Aufsichtsrats der Vereinigten Bühnen Wien.

Als Produktionsleiter agierte er für die österreichischen Erstaufführungen der Musicals „Das Orangenmädchen“ und „Leben ohne Chris“ sowie der deutschsprachigen Erstaufführung von „Die Geschichte meines Lebens“ in Wien. 2019 war Thomas Produktionsleiter und leitender Dramaturg der Europäischen Erstaufführung des Off-Broadway-Erfolgs „STRAIGHT“ in Wien, Hamburg und Berlin.

2013 brachte er das inzwischen Oscar- und Tony-ausgezeichnete kongeniale Autoren-Komponisten-Duo PASEK & PAUL zu ihrem bislang einzigen Konzertauftritt sowie einer Masterclass nach Wien.

2017 war Thomas Neuwerth Co-Gründer von OFFstage Germany und bei deren erster Produktion „Thrill Me“ 2018 in Berlin und Hamburg als Produktionsleiter tätig. Ansonsten ist er im Vorstand von OFFstage Germany mit dem Sitz in Berlin für die Bereiche Recht und Lizenzen und war als solcher auch für die deutschsprachige Erstaufführung des Off-Broadway Hits „Altar Boyz“ zuständig. Seit 2022 ist Thomas Neuwerth auch im Vorstand des Vereins CREATIVE DEVELOPMENT mit dem Sitz in Hamburg tätig.

Thomas Neuwerth ist außerdem als Entwickler und Librettist von Musicals und als Künstler*innenmanager aktiv.

THE ANGRY INCH

Für Hedwigs Band „THE ANGRY INCH“ haben sich 5 erstklassige Musiker*innen finden lassen, um der Show rund um Hedwig und Yitzhak ordentlich einzuheizen – mit dabei sind

  • PEGGY EINFELDT, Keys & Musikalische Leitung
  • SVEN LERCHENBERGER, Drums
  • ROBERT KORWARD, Drums (alternierend)
  • BENJAMIN RICHTER, Bass
  • MATTHIAS KRAMP, Bass (alternierend)
  • LUTZ WINKLER, Gitarre

JOHN CAMERON MITCHELL, Buch

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler John Cameron Mitchell zeichnete sowohl für Regie als auch Buch für den Film „Hedwig and the Angry Inch“, für den er beim Sundance Film Festival eine Auszeichnung als Best Director und den Audience Award erhielt, verantwortlich. Außerdem spielte er selbst die Hauptrolle, was ihm zudem eine Golden Globe Nominierung als Best Actor einbrachte. Das Musical Hedwig and the Angry Inch gewann dazu den Obie Award sowie den Outer Critics Circle Award für das Best Off-Broadway Musical. Auf der Bühne wirkte er u. a. bei den originalen Broadway-Produktionen der Stücke „Der geheime Garten“, „Six Degrees of Separation“ und „Big River“ mit.

John Cameron Mitchell produzierte zudem den prämierten Dokumentarfilm „Tarnation“ (2004) von Jonathan Caouette. Sein Film „Shortbus“ (2006) wurde sowohl bei den Festivals in Athen, Zürich als auch Gijon ausgezeichnet. Sein letzter Film „Rabbit Hole“ (2010) bescherte Hauptdarstellerin Nicole Kidman eine Oskar- Nominierung als Best Actress.

Für die Bands Scissor Sisters, Bright Eyes und Sigur Ros drehte er Musikvideos.

STEPHEN TRASK, Musik & Gesangstexte

Stephen Trask ist ein amerikanischer Komponist und Liedtexter, der u. a. die Musik und Songtexte für das vielfach prämierte Off-Boadway Musical „Hedwig and the Angry Inch“ schrieb. Für das Bühnenwerk und den Film erhielt er einen Obie Award, den Outer Critics Circle Award für das Outstanding Off-Broadway Musical, 1998 den New York Magazine Award, Drama Desk Nominierungen für Outstanding Music, Lyrics und New Musical, eine Grammy-Nominierung für das beste Cast- Album, zwei GLAMA Awards und 2001 den Entertainment Weekly Best Soundtrack Award.

Der Komponist schrieb ebenfalls Musik zu den Filmen „The Savages“, „Dreamgirls“, „In Good Company“, „The Station Agent“, „In the Land of Women“, „American Dreamz“, „Camp“, „Feast of Love“, Paul Weitz „Cirque du Freak: The Vampire’s Assistant“ und „Little Fockers“.

Das soziokulturelle Zentrum Alte Brauerei e. V.

Die Alte Brauerei in Annaberg-Buchholz ist ein soziokulturelles Zentrum und wurde im Jahr 3 nach dem Mauerfall eröffnet. Dieses Haus steht für kulturelle und soziale Vielfalt. Die Wochenenden gehören Livemusik, Theater, Kabarett, Lesungen, Kleinkunst und Partys.

Der Jugendtreff und der Kindermedientreff W@bkiste laden wochentags zu Kursen und Workshops für Jung bis Alt ein. Treffpunkt für Freunde zum Quatschen und Spielen sind das Café und im Sommer die Terrasse.

Dafür, dass alles läuft und die Gäste sich wohlfühlen, sorgen ein Team von 9 MitarbeiterInnen und 170 Vereinsmitglieder.

Songliste

REISS MICH EIN (Tear Me Down)
BEVOR DIE LIEBE ENTSTAND (The Origin Of Love)
SUGAR DADDY
ANGRY INCH
PERÜCKE IN DER BOX (Wig In A Box)
BÖSE KLEINE STADT (Wicked Little Town)
UNTERM STRICH (Long Grift)
HEDWIGS KLAGE (Hedwig‘s Lament)
WUNDERSCHÖNER LEICHNAM (Exquisite Corpse)
BÖSE KLEIME STADT REPRISE (Wicked Little Town Reprise)
MIDNIGHT RADIO

Die Aufführungsrechte liegen beim Verlag Felix Bloch Erben GmbH & Co KG, Berlin

Grafikdesign: Nick Körber

Christoph Seidl