FUNNY GIRL – eine Geschichte über zwei Verliebte, die aufgrund unterschiedlicher Lebensbestimmungen auseinandergerissen werden und die Aufsteigergeschichte von Fanny.

In der Filmversion wurde Fanny von Barbra Streisand verkörperte, die für ihre Darstellung einen Oscar als beste Hauptdarstellerin erhielt. In Baden wird Fanny von Johanna Arrouas dargestellt.

„Fanny kommt aus einfachen Verhältnissen und verfolgt einen Traum: Sie möchte ein Star sein. Sie ist voll und ganz davon überzeugt, und steckt dafür auch Rückschläge ein. Ihr Traum wird wahr.“, erzählt Regisseurin Isabella Gregor.

Da die Geschichte von einer historischen Person handelt, ist Regisseurin Isabella Gregor auch in der Zeit geblieben und hat das Stück nicht in die Gegenwart transportiert. Damit schnelle Szenenwechsel stattfinden können, hat Gregor gemeinsam mit Ausstatterin Alexia Riedl effiziente Lösungen gefunden: zweidimensionale Bühnenbildteile, die einen schnellen Wechsel ermöglichen. Musikalisch gibt es viel Abwechslung: Von Jazz-Anklängen über Showmusik bis hin zu persönlichen, intimen Liedern der Fanny Brice.

Regisseurin Isabella Gregor: „Es ist immer schwierig, wenn ein Partner erfolgreicher ist als der andere, besonders wenn er eine Frau ist.“

FUNNY GIRL; Credits: Lalo Jodlbauer
FUNNY GIRL; Credits: Lalo Jodlbauer

DIE CAST

Musikalische Leitung: Andjelko Igrec
Inszenierung: Isabella Gregor
Ausstattung: Alexia Redl
Choreografie: Sven Niemeyer

Fanny Brice: Johanna Arrouas
Nick Arnstein: Thomas Weissengruber
Mrs. Brice: Shlomit Butbul
Mrs. Strakosh: Kerstin Grotrian
Eddie Ryan: Jens Janke
Florenz Ziegfeld, Jr.: Christoph Wagner-Trenkwitz
Emma, Garderobiere: Cornelia Ertl
Tom Keeney: Beppo Binder
John, Inspizient: Michael Duregger
1. Bühnentechniker u.a.: Michael Konicek
Rinaldo, Agent u.a.: Artur Ortens
Jenny, Ziegfeld-Girl, Bubbles, Keeney-Girl: Marjeta Urch
Cathy, Ziegfeld-Girl,Polly, Keeney-Girl: Ilvy Schultschik

Orchester, Chor und Ballett der Bühne Baden

Mehr Infos zu FUNNY GIRL

Rosanna Pospisil