Noch bis Mitte August 2022 ist Richard O’Brien’s Rocky Horror Show auf Tour

Landestheater Linz: 12. bis 31. Juli 2022
BARCLAYS Arena Hamburg: 03. bis  07. August 2022
Metropol Theater Bremen: 09. bis 14. August 2022

Über eine Million Fans ließen sich bereits von der international hochgelobten Inszenierung des Regisseurs Sam Buntrock – geschaffen unter dem höchstpersönlichen Augenmerk des Schöpfers Richard O’Brien – begeistern. Nun erwartet das Publikum eine frische und aufregende Überarbeitung der kultigen Produktion, voll neuer visueller Highlights und unvergesslicher emotionaler Momente.

Die Rocky Horror Show war von Anfang an mit nichts zu vergleichen: Schon kurze Zeit nach ihrer Uraufführung 1973 in London wurde sie zum weltweiten Phänomen. Der Einfluss, den sie bis heute auf Drag Shows, Rockbands, Theater und die Burlesque-Szene ausübt, ist unschätzbar groß. Sam Buntrocks gefeierte Inszenierung wagt den „Time Warp“ zurück zu den Wurzeln – zu B-Movies, Burlesque und Glamrock – und dringt bis zum wahren Kern der Rocky Horror Show vor.

LET’S DO THE TIME WARP AGAIN!

„Die Rocky Horror Show war für mich immer wie ein unbezähmbares Kind, das völlig unbekümmert hüpft und springt, egal wann, wo oder warum. Und darum bin ich total begeistert, dass die Rocky Horror Show 2022 wieder raus zum Spielen darf. Wir ALLE brauchen etwas Aufmunterndes in diesen Tagen – also holt die Strapse raus und lasst uns gemeinsam Spaß haben!“, meint Richard O’Brien.

Über 250 000 Besucher machten allein die letzte Tournee zum ausverkauften Hit und bewiesen, dass sich diese Inszenierung einen festen Platz in den Herzen der Rocky-Fans erobert hat.

Rocky Horror Show Credits: Jochen Quast
Rocky Horror Show Credits: Jochen Quast

Nach 13 Jahren auf Tour war es für Regisseur Sam Buntrock und sein Team an der Zeit, die Rocky Horror Show grundlegend anzufassen und an die aktuellen technologischen Möglichkeiten und Sehgewohnheiten des Publikums anzupassen. „Ich wollte schon immer typische Kinoelemente auf der Bühne ausprobieren, denn Filme passen schließlich zur Rocky Horror Show“, so Buntrock. „Aber jetzt haben wir einige visuelle Highlights geschaffen, die diese Idee noch viel weiter fortführen werden. Das ist so aufregend und wir hoffen, dass es die Leute umhauen wird. Gleichzeitig richten wir uns noch intimer und stärker auf die Figuren aus. Wird es immer noch urkomisch, verrückt und wild sein? Ja klar – aber es werden wirkliche Menschen mit Tiefe vorkommen. Ich denke, dass die Rocky Horror Show gerade jetzt eine unglaubliche Kraft haben wird, weil es endlich wieder um Gemeinschaft geht, ums Zusammenkommen – nachdem das so lange Zeit nicht möglich war. Es geht darum, eine lebensverändernde Erfahrung zu machen und dadurch zu entdecken, wer man wirklich ist. Jetzt heißt es wieder „Don’t Dream It, Be It.“ Es ist eine Liebeserklärung an unsere physische Realität, die sich nun so viel kostbarer anfühlt.“

Rocky Horror Show Credits: Jochen Quast
Rocky Horror Show Credits: Jochen Quast

So euphorisch von seinem Publikum gefeiert und miterlebt wie die Rocky Horror Show wird kein anderes Musical der Theatergeschichte. Gleiches gilt für THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW, seine legendäre Verfilmung, die vor 45 Jahren in die Kinos kam. Sobald die witzige, schrille Story um das junge, biedere Paar Brad Majors und Janet Weiss und den diabolischen Außerirdischen Dr. Frank’n’Furter ihren Lauf nimmt, steigt das Publikum ohne Rücksicht auf gute Sitten in die Geschichte ein und macht einfach mit.

Rocky Horror Show
Rocky Horror Show

Christoph Seidl