Am Fr 25. März wird die „Starmania-Stamm-Jury“ mit Artistin & Model Lili Paul-Roncalli und Erfolgssänger & „Amadeus“-Preisträger Josh. in der zweiten Finalshow mit Gastjuror Lemo ergänzt.

Sänger, Songwriter und dreifacher Amadeus-Award-Preisträger Lemo steht den 12 verbleibenden „Final-Starmaniacs“ mit seinem Wissen über das Musikbusiness und seiner künstlerischen Erfahrung – und sicherlich auch mit dem einen oder anderen Tipp – zur Verfügung. Denn Lemo kann den Kandidatinnen und Kandidaten nicht nur vermitteln, was einen gelungenen Auftritt ausmacht, sondern ihnen auch Tipps geben, wie man das Publikum die Emotionen eines Songs am besten fühlen lässt.

Lemo ist Wahl-Wiener und kann auf eine Vielzahl von Band-Projekten und Live-Auftritten zurückblicken. Im Laufe seiner Karriere hat er sich zu einem Künstler entwickelt, der als besonders nahbar und gelassen gilt. Durch seine Erfahrung sieht Lemo, wer das „gewisse Etwas“ hat, das es braucht, um Erfolg zu haben.

Nach den Starmaniacs-Auftritten präsentiert Lemo auch seinen neuen Song „Analoge Revolution“.

Lemo: „Ich bin seit der ersten Staffel „Starmania“-Fan, freue mich total auf all die tollen Kandidatinnen und Kandidaten und bin schon gespannt, ob ich den ‚Star von morgen‘ entdecken werde. Abgesehen davon freut es mich wahnsinnig, dass meine Gastjurorenschaft zufällig mit dem Release meiner neuen Single zusammenfällt. Oh Happy Day!“

Lemo - Credits: ORF / Tom Wonda
Lemo – Credits: ORF / Tom Wonda

Gefühlvoller Austro-Musiker mit lebenserfahrener Stimme – Lemo gibt Wissen an musikalischen Nachwuchs weiter

Drei „Amadeus“-Awards als Songwriter des Jahres, Songs und Alben, die wochenlang Top-Platzierungen in den heimischen Single- und Albumcharts sowie den Airplaycharts erreicht haben und eine Zusammenarbeit mit der EAV, aus der einer der erfolgreichsten Radiohits der Band hervorgegangen ist: Gastjuror Lemo, der derzeit an seinem neuen Album arbeitet, hat den „Starmaniacs“ vorgemacht, wie eine erfolgreiche Musikkarriere aussieht. Der Sänger und Songwriter ist eine Fixgröße im österreichischen Pop – er hat seine Songs schon bei gemeinsamen Shows mit u. a. James Blunt, Mark Forster und Revolverheld gespielt.

Das Moderations-Team mit Arabella & Philipp und die „Starmania-Stamm-Jury“ mit Lili und Josh.

Moderatorin Arabella Kiesbauer führt durch die Starmania-Shows und Ö3-Star Philipp Hansa supportet Arabella mit Informationen zu den „Starmaniacs“ und seinen speziellen Kommentaren.

Die Jury und Moderation - Josh, Lili Paul-Roncalli, Arabella Kiesbauer, Philipp Hansa - Credits: ORF / Hans Leitner
Die Jury und Moderation – Josh, Lili Paul-Roncalli, Arabella Kiesbauer, Philipp Hansa – Credits: ORF / Hans Leitner

Die „Starmania-Stamm-Jury“ besteht im Jahr 2022 aus Artistin & Model Lili Paul-Roncalli und Erfolgssänger & Amadeus-Award-Preisträger Josh.

Weltklasse-Artistin und Model Lili Paul-Roncalli ist im Rampenlicht aufgewachsen. Egal ob in der Zirkusmanege, vor den TV-Kameras oder auf Social Media – sie weiß, was eine gelungene Performance ausmacht und wie sich die frischen „Starmaniacs“ am besten in Szene setzen, um das Publikum zu begeistern. Mit Hilfe ihrer Expertise gibt sie wertvolle Tipps zur Bühnenpräsenz, Ausstrahlung und Gesamterscheinung der Kandidatinnen und Kandidaten auf deren Weg zum „Star des Jahres“.

Der vielseitige Musiker Josh. kennt die Spielregeln des Musikbusiness und weiß, worauf es ankommt, um sich als Musiker von anderen abzuheben. Er hat mit zwei Alben und zahlreichen Hit-Singles bereits mehrfach bewiesen, dass er den Nerv des Publikums trifft. Dank seiner Live-Erfahrung auf den größten Bühnen Österreichs und Deutschlands kann er kompetent und unverblümt beurteilen, was einen gelungenen Gesangsauftritt ausmacht.

Das sind die Kandidat:innen der zweiten Finalshow am 25. März (in alphabetischer Reihenfolge) und ihre Songs:

▶️ Khira Ayers, 19 Jahre, aus Wien – mit „Tell Me You Love Me“ von Demi Lovato.
▶️ Judith Lisa Bogusch, 21 Jahre, aus Matrei in Osttirol – mit „Keine Maschine“ von Tim Bendzko.
▶️ Stefan Eigner, 22 Jahre, aus Wien – mit „Shivers“ von Ed Sheeran.
▶️ Daniel Fink, 26 Jahre, aus Tirol – mit „Bilder von Dir“ von Laith Al-Deen.
▶️ Martin Furtlehner, 24 Jahre, aus Ardagger Stift in Niederösterreich – mit „I Don’t Want to Be“ von Gavin DeGraw.
▶️ Kevin Gratz: 20 Jahre, aus Kapfenberg in der Steiermark – mit „Somewhere over the Rainbow“ von Israel Kamakawiwo’ole.
▶️ Sebastian Holzer, 21 Jahre, aus Payerbach in Niederösterreich – mit „Dance with Somebody“ von Mando Diao.
▶️ Nadja Inzko, 26 Jahre, aus Klagenfurt in Kärnten – mit „Niemand“ von Gregor Meyle.
▶️ Josef Kobinger, 17 Jahre, aus Neustift im Stubaital in Tirol – mit „Father and Son“ von Cat Stevens
▶️ Lukas Meusburger, 20 Jahre, aus Bizau im Bregenzerwald in Vorarlberg – mit „Rude“ von MAGIC!.
▶️ Marco Spiegl, 23 Jahre, aus Oberperfuß in Tirol – mit „Can’t Help Falling in Love“ von Elvis Presley
▶️ Valentina Thoms, 15 Jahre, aus Altmünster am Traunsee in Oberösterreich – mit „Hand in Hand“ von Julian le Play

In der zweiten Finalshow singen die 12 „Final-Starmaniacs“ um die Tickets für die Top 10 – dh es scheiden zwei Kandidat:innen aus. Die Jurorin und Juroren können je ein „Star-Ticket“ vergeben und das Publikum hat in dieser Finalshow die Möglichkeit mittels Televoting sechs weitere Teilnehmer:innen in die Top 10 zu wählen. Der Fix-Jury steht am Ende der Show dann auch wieder ein gemeinsames „Jury-Ticket“ zur Verfügung, mit dem sie einer Kandidatin oder einem Kandidaten am Ende doch noch das Weiterkommen in die nächste Runde sichert.

Starmania – die Tour

Im Sommer 2022 ist dann – wenn es die Corona-Situation zulässt – die Live-Tour mit den „Starmania 22 – Finalistinnen und Finalisten“ geplant. Die Starmania-Fans können sich auf junge Talente freuen, die Songs aus den Finalshows, Duette und Gruppennummern performen werden. Außerdem sorgen ein eigens arrangiertes Opening, Rückblicke auf die Highlights und die bewegendsten Momente der Show für ein unvergessliches Erlebnis.

„Starmania“-Revival auf Flimmit

Flimmit zeigt mit den Final-Shows aller bisherigen Staffeln ein Wiedersehen mit den Gewinnern Michael Tschuggnall, Verena Pötzl, Nadine Beiler, Oliver Wimmer und Anna Buchegger sowie den beiden legendären Zweitplatzierten und heutigen Austro-Stars Conchita Wurst und Christina Stürmer.

Welcher Grundstein für eine erfolgreiche Musikkarriere mit einer Castingshow-Teilnahme gelegt werden kann, zeigen darüber hinaus die Dokumentationen „Conchita – Unstoppable“ und „Conchita – Queen of Austria“, die ebenfalls auf Flimmit abrufbar sind.

2021 waren insgesamt 3,4 Millionen Starmania-Fans über ORF 1 live dabei – das sind im Schnitt 28 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe 12–29 Jahre. Werden diese Zuschauerzahlen 2022 noch übertroffen?

Christoph Seidl