Das bezauberndes Musical „Das Orangenmädchen“ von Martin Lignau, Christian Gundlach und Edith Jeske – nach dem Bestseller-Buch von Jostein Gaarder – erzählt eine Geschichte rund um Liebe, Familie und dem Erwachsen werden.

Nach über 10 Jahren wird dieses Musical wieder in Österreich aufgeführt: am 21. und 22. Februar 2020 könnt ihr LIVE in der Stadtgalerie Mödling dabei sein.

Die Handlung

Der 15-jährige Georg ist eigentlich ein normaler Teenager wie jeder andere auch. Er lernt gerade Isabell und mit ihr auch das erste Mal die Liebe kennen. Eine verwirrende Zeit, in der viele Fragen aufkommen. Seiner Mutter Veronika kann er sich nicht so ganz öffnen. Eines Tages findet er einen Brief von seinem Vater, Jan-Olav. Jan-Olav starb bereits vor langer Zeit, als Georg noch ein kleines Kind war. In diesem Brief wendet sich der Vater, wissend, dass er nicht mehr lange zu leben hat, an seinen „großen“ Sohn. Er erzählt die Geschichte vom Orangenmädchen, einer jungen Frau, die er das erste Mal sah, als sie mit ein paar Orangen durch die Stadt ging. Schlagartig verliebte sich Jan-Olav in die unbekannte Schönheit und wusste: Er muss sie wiedersehen. Eine Suche beginnt. Mit dieser Suche verschwimmen auch die Zeiten und Georg erhält einige wichtige Fragen, die er ans Leben stellen kann, um selbst mehr über sich zu erfahren. Am Ende ist klar: Liebe kann Zeiten, den Tod und auch Probleme überstehen.

Der Cast

Georg: Georg Hasenzagl
Der Wiener Schauspieler absolvierte seine künstlerische Ausbildung am Performing Center Austria (vorm. Performing Arts) und erhielt zusätzlich die paritätische Bühnenreife. Schon während des Studiums verkörperte er Rollen in Musicals wie LEBEN OHNE CHRIS (Theater im 1. Stock), DOLCE VITA & SCANDALE (Theater in der Innenstadt Linz), DISNEYS ALADDIN (Wiener Stadthalle), DISNEYS ALICE IM WUNDERLAND (Wiener Stadthalle) oder im Nestroy-Theaterpreis-nominierten THE MAKING OF AUSTRIA (Museumsquartier Wien). Neben diversen Engagements als Gesangssolist und in Musiktheaterproduktionen folgten auch bald erste Schritte im Sprechtheater. U.a. PETER PAN (Märchensommer Poysbrunn), LUNA (Theatercouch), PARISER LEBEN (Schlossfestspiele Langenlois) OTHELLO DARF NICHT PLATZEN (Komödienspiele Neulengbach) oder EIN KÄFIG VOLLER NARREN (Neue Bühne Wien). Außerdem war er als Robert in Fritz Eckhardts Politikkomödie MINISTER GESUCHT und im Musical ARCADIA im Raimund Theater Wien zu sehen. Weiters ist der junge Sänger und Schauspieler Teil des Musiktheaterensembles der Tschauner Bühne. Hier war er Teil von HOTEL TSCHAUNER, PFLANZ DER VAMPIRE und TSCHARLEYS TANTE. Zuletzt war Georg als Titelfigur in PETER PAN (Theater mit Horizont) in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu sehen.

Isabell: Shireen Nikolic
Die gebürtige Wienerin absolvierte ihr Musicalstudium in Wien und ist seither als Darstellerin und Regisseurin tätig. Schon während des Studiums war sie an einigen Produktionen wie zum Beispiel A VERY POTTER MUSICAL, TWISTED und THE TRAIL TO OREGON beteiligt. Ebenso war sie eine Zeit lang Teil der TUI Mein Schiff Flotte und performte auf diesen als Solistin des Entertainment Departments. Zuletzt war sie als Talent der 8. Staffel „THE VOICE OF GERMANY“ im Fernsehen zu sehen, wo sie letztlich im Team Yvonne Catterfeld landete.

Veronika: Barbara-Theres Kugler
Barbara ist als Sängerin, Schauspielerin und Synchronsprecherin tätig und absolvierte eine umfangreiche Ausbildung zur Musical Darstellerin am Vienna Konservatorium. Nach der Ausbildung ging es direkt weiter als Session-Sängerin und als Solistin bei Tui Cruises. Weitere Musiktheater-Produktionen wie My Fair Lady, Luna, Musical meets Basketball, RENT, ARCADIA im Raimundtheater, KALIKIMAKA in der Stadthalle, wechselten sich mit Synchron-Jobs ab und bei der World Cinema Tour stand Barbara im Chor von Star- Tenor Andrea Bocelli auf der Bühne. Seit 2019 ist sie Solistin beim Tamburizza Orchester Parndorf und im Jänner 2020 spielt sie im Theater Akzent als Tante Dete im Musical HEIDI.

Jan-Olav: Martin Berger
Der gebürtige Wiener erhielt seine Ausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (ehemals Konservatorium der Stadt Wien) und stand im Rainhard Fendrich Musical „I Am From Austria“ im Raimund Theater auf der Bühne. Davor gab er u.a. den Prof. Higgins in MY FAIR LADY, C. Hanratty in CATCH ME IF YOU CAN (Kammerspiele), Kommandant Khashoggi in WE WILL ROCK YOU und Alt Deuteronimus in CATS. Er war Teil der Premierenbesetzung von LES MISERABLES in Duisburg als Enjolras/Jean Valjean und stand in Stuttgart als Chris in MISS SAIGON und Graf von Krolock in TANZ DER VAMPIRE auf der Bühne. In Wien war er bereits als Max Byalistock in THE PRODUCERS, JESUS CHRIST SUPERSTAR, DER URKNALL, SISTER ACT und in der österreichischen Erstaufführung von BE MORE CHILL zu sehen. Zuletzt war in den Kammerspielen Köln erneut in MY FAIR LADY zu erleben.⠀

Regie: Sandra Bell
Die gebürtige Kölnerin absolvierte bereits während der Schulzeit die Bühnentanzausbildung der Royal Academy of Dance, wurde dann in Wien zur diplomierten Musical- und Operettendarstellerin ausgebildet und absolvierte danach einen Post-Graduate-Course an der Guildhall School of Music and Drama in London. Sie war in Österreich unter anderem als Stiefmutter in INTO THE WOODS, Amneris in AIDA oder Linda in der deutschsprachigen Erstaufführung von THE WEDDING SINGER/ EINE HOCHZEIT ZUM VERLIEBEN zu sehen. Außerdem spielte sie in Berlin in der deutschsprachigen Erstaufführung von ANYONE CAN WHISTLE sowie in England in THE SOUND OF MUSIC und I LOVE YOU BECAUSE und THE PRODCUCERS zu sehen. Mit eigenem Soloprogramm und Teil verschiedener Musical- Ensembles tourt Sandra Bell durch ganz Österreich und Europa. In Wien war sie bei der österreichischen Erstaufführung des Off-Broadway Hits MURDER BALLAD als Erzählerin zu sehen. Mit „Das Orangenmädchen“ debütiert die erfahrene Musicaldarstellerin als Regisseurin.

Musikalische Leitung: Christiane Katzer

Tickets gibt es auf www.speakup.at/orangenmaedchen und in der Stadtgalerie Mödling

Der Gewinn der beiden Aufführungen und ein Euro pro Ticket gehen zu 100 % an Make-A-Wish Österreich – ein Verein, der schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. Bei der Organisation wurde „SpeakUP Theatre Productions“ von Student/-innen des Studienganges „Sport- Kultur und Veranstaltungsmanagement“ der Fachhochschule Kufstein Tirol unterstützt.

Über SpeakUP Theatre Productions:
SpeakUP Theatre Productions wurde 2018 gegründet. Die beiden Obfrauen stamen aus Wien und Innsbruck, der Veranstaltungsraum ist international. SpeakUP Theatre Productions hat sich dazu verpflichtet, kulturelle Events und Angebote zu schaffen. Neben Veranstaltungen steht aber auch der soziale Gedanke im Vordergrund. Mit jedem Projekt wird eine karitative Vereinigung oder ein guter Zweck unterstützt, um der Gesellschaft etwas wieder zurück zu geben. Mit der Zeit haben die Mitglieder von SpeakUP Theatre Productions erkannt, dass nicht nur Bühnenveranstaltungen, sondern jede Art von kultureller Vision eine Plattform braucht, um verwirklicht zu werden. Deswegen organisiert der Verein nicht nur diverse Events, sondern entwickelt ein Netzwerk, in denen Künstler verschiedenster Ausrichtung miteinander kommunizieren können, sich Inspiration holen und unterstützen.

Wir greifen nach Träumen – Kultur erleben und Gutes tun! – ist deshalb das Motto des Vereins.

Weitere Informationen auf www.speakup.at/orangenmaedchen, Facebook und Instagram.

Christoph Seidl